29 Jun 2020 / Blog > München / Munich

München | Auswirkungen von Corona auf Immobilienangebote

Die Wohnungsinserate nahmen in München bis Ende Mai um über 74 Prozent zu

Wohnungsinserate in München

Wohnungsinserate in München

Im März fielen die im Durchschnitt täglich zum Verkauf veröffentlichten Wohnungsinserate nur leicht um 8,42 Prozent ab, um darauf bis Ende Mai um 74,39 Prozent zuzulegen. Im Juni fielen sie dann wieder um cirka 26 Prozent.

Die Anzahl der täglich zum Verkauf veröffentlichten Hausinserate blieb im Februar und März stabil, fiel dann bis Ende Mai im Vergleich zu Februar um 21,88 Prozent und stieg bis Ende Juni erneut um 101,33 Prozent an.

Die Quadratmeterpreise für Wohnungen nahmen in München um fast 6 Prozent zu

Quadratmeterpreise in München

Quadratmeterpreise in München

Die durchschnittlichen Quadratmeterpreise für Wohnungen erhöhten sich in München im Vergleich zu Februar bis Ende Mai um 10,26 Prozent und fielen darauf bis Ende Juni um 4 Prozent ab. Damit bewegen sie sich 5,64 Prozent über dem Niveau welches im Februar herrschte.

Der durchschnittliche Quadratmeterpreis für Häuser bewegte sich in München im Februar auf einem ähnlichen Niveau wie die Preise für Wohnungen, nahm dann jedoch eine andere Entwicklung. Er fiel bis Ende April um etwa 2 Prozent ab, stieg bis Ende Mai erneut um 4,41 Prozent und fiel dann erneut um 2,59 Prozent ab.

Alle gängigen Immobilienplattformen kostenlos in einer Übersicht

Die neusten Immobilien, relevante Kennzahlen und Marktentwicklungen auf einen Blick.